Sony Alpha 6000 oder Canon EOS 70D oder Nikon D7200

Übersicht verschaffen

Die Entscheidung war gefallen. Die gute alte Lumix FZ200 habe ich verkauft und die Entscheidung die nun zu fällen war nicht einfacher. Jeder der vor diesem Problem stand kennt das. Gesucht wird eine Kamera auf einem unfassbar großem Markt. Da helfen dir auch keine Foren und Fachzeitschriften. Nein, die machen es nur schwieriger. Die Nikon Fraktion schwört auf die Nikon, die Canon Fraktion auf die Canon und Fachzeitschriften auf den der mehr bezahlt. Spritzwassergeschütze Gehäuse, Dynamikumfang, LowLight Performance, Schnellster Fokus aller Zeiten und was alles nicht angepriesen wird. Für mich allerdings eine Sache klar. Die Objektive. Auf meiner Wunschliste stand: 1x Standart Zoom 1x 50mm 1x Weitwinkel.

Sony Alpha 6000

Eigentlich stand es schon fest. Ich war auch kurz davor die Sony Alpha 6000 zukaufen. Aber nach einer weiteren schlaflosen Nacht stand ich wieder am Anfang. Warum? Der Preis. Der spinnt werdet ihr sagen. Für ca 600€ ist sie doch deutlich günstiger als die Alternativen. Ja, aber nur auf dem ersten Blick. Die Alpha 6000 wird im Kit mit einem 16-50mm Pancake verkauft. Und das soll wirklich miserabel sein. Da sind sich ausnahmsweise die „Experten“ einig. Also! Alternative? 18-55mm das ein müh besser ist oder das Zeiss 16-70 bei dem die Meinung stark geteilt ist. Und ja, 770€ für das Zeiss sind auch nicht gerade das Kaufargument schlechthin.

Also, lasst uns Rechnen: Body 583€, 16-70 777€, 50mm 249€, 10-18 679€ = 2306€ – Stand 02/2016

Canon EOS 70D

Dann halt die EOS 70D. Gegen die 70D habe ich eigentlich keine gegen Argumente gefunden. Vor allem ihr Klapp-Display mit Touch Funktion ist klasse. WiFi und alles drum und dran. Klasse Apparat. Im Vergleich zur D7200 ist sie etwas schwächer in der Bildqualität, dem Rauschverhalten und dem Dynamikumfang. Aber hier reden wir von keinen großen Unterschieden. Unschlagbar ist sie beim Video AF.

Rechnung: Body 833€, Sigma 17-70 419€, Sigma 10-20 415€, 50mm 120€= 1787€ – Stand 02/2016

Nikon D7200

Na gut, jetzt aber! Die Nikon D7200 gefällt mir, von der ersten Sekunde an, richtig gut. Sie liegt (für mich) besser in der Hand als die Canon. Desweiterem gefällt mir das Konzept mit den vielen Knöpfen. Ich kann wirklich (fast) alles ändern ohne ins Menü zu müssen. Außerdem ist die Nikon gegenüber der Canon Spritzwasser geschützt undnd Nikon´s Sensor ist nicht nur neuer sondern bietet eine krassen Dynamikumfang. WiFi, ja aber eine sch… App. Also unbrauchbar.

Rechnung: Body 879€, Sigma 17-70 399€, Sigma 10-20 430€, 50mm 229€=1955€ – Stand 02/2016

Fazit

Zum Abschluss. Ich habe mich extra nicht hingesetzt und jedes kleine Detail erläutert. Die drei Konkurrenten sind Ebenbürtig und man kann mit allen dreien wunderbare Fotos machen. Am ende des Tages entscheidet jeder für sich selber. Eins noch. Die DSLR´s sind im vergleich zur Sony wirklich schwer.Wer also ein kleine Kompakte haben möchte… ist mit der Sony gut bedient. Jedoch sollte man sich bewusst sein, wer eine Sony hat gibt viel Geld für Objektive aus und Gebrauchte bekommt man nicht wesentlich günstiger.

Kaplun Artists

Kaplun Artists

Was bedeutet das? Ich glaube, um das zu erklären muss ich weiter ausholen. Ich fange mal bei Pavel an. Erst wenn der Background klar ist, versteht man den Begriff Kaplun Artists.

Pavel Kaplun

Pavel ist ein deutsch-russischer Künstler, der 1991 mit seiner Frau nach Deutschland kam. Seit 1992 beschäftigte sich Pavel mit der Malerei und das sieht man heute noch an seinen Werken. Ich sehe Pavel eher als Künstler und weniger als Fotograf. Keine Frage, Pavel beherrscht die Fotografie wie kein anderer, aber an seinen Werken ist oftmals ein unverwechselbarer Touch zu sehen, den er seiner Malerei zu verdanken hat. Seit 1999 ist Pavel als Fotokünstler unterwegs und mit Hilfe von Photoshop zaubert er traumhafte Werke, die auch international gewürdigt wurden.

  • DOCMA Award (Deutschland)
  • Trierenberger Circuit (Österreich)
  • Al-Thani Award (Katar)
  • Zahlreiche Preise der Zeitschrift ColorFoto (Deutschland)                                                                                                    Quelle: Wikipedia

Seit 2005 ist Pavel auch als Fachbuchautor und Videotrainer tätig. Photoshop, Composing und das richtige Fotografieren werden hier gelehrt. Es gibt unzählige Trainings von Pavel, die allesamt mehr als nur zu empfehlen sind.

Kaplun Artists

Mit 243 Videos und 50.000 Abonnenten ist Pavel einer der größten, deutschsprachigen Fotografie-YouTuber, den man so findet. Er lernt viele Menschen während seiner Seminare kennen und sieht auch die großartige Arbeit, die dabei entstehen. Nun, Pavel ist ein alter Hase in dem Geschäft und es ist ihm bewusst, dass der Einstieg in die Fotobranche für die unbekannten Talente ziemlich schwer wird. Deshalb bietet er eine Plattform, um genau diesen talentierten Personen die Möglichkeit zu geben, ihren Bekanntheitsgrad weiter zu steigern. Kaplun Artists ist geboren.

Ich bin einer der Kaplun Artists

Am 02.01.2016 veröffentlichte Pavel ein Video, in dem er sein Konzept „Kaplun Artists“ vorstellte. An diesem Tag schickte ich auch meine Bewerbung los, jedoch ohne größere Hoffnung. Ich stehe am Anfang der Fotografie und ich dachte das die Chance auf eine Zusage eher klein wäre. Ich wurde Gott sei Dank eines besseren belehrt und darf ab heute den Titel Kaplun Artist tragen. Danke Pavel.

Was bringt mir der Titel Kaplun Artists

Neben der kostenlosen Bereitstellung von Sony/Nikon Profi-Equipments, ein festes Gehalt von 5000€ netto, damit ich mich nur noch auf die Fotografie konzentrieren kann. Nein Spaß. Als Kaplun Artist hat man die Möglichkeit an verschiedensten Veranstaltungen teilzunehmen. Als Beispiel konnte man diesen Monat Pavel auf der Messe „ABF“ in Hannover unterstützen. Das Fotografieren und die Composings wurden von den Kaplun Artists übernommen, die damit echten Messebetrieb schnuppern durften. Mal sehen, was die Zukunft noch bringt.

Übrigens, das Foto hat Patrik Werres gemacht. Danke dafür. 

 

GoPro Hero 4 Silver Unboxing

GoPro Hero 4 silver

Zum Segeln braucht man auch eine geeignete Kamera. Eine Wasserdichte Kamera ist die GoPro Hero 4 silver. Für Interessierte ein kleines Unboxing.!